THORDIS KÖNIG

 

SPRECHERZIEHUNG UND SCHAUSPIELUNTERRICHT IN BERLIN

SPRECHERZIEHUNG


Mein Unterricht wendet sich an alle Menschen, die sich beruflich oder privat Gehör verschaffen wollen, beziehungsweise an Menschen, die aus beruflichen Gründen, ihre Sprechtechnik verbessern müssen:

  • Redakteure, Journalisten, Dokumentarfilmer, die ihre eigenen Beiträge einsprechen, ihre Filme kommentieren.
  • Pressesprecher, leitende Angestellte, Kulturschaffende, Medienwissenschaftler, Architekten, die Projekte diskutieren, Argumente vortragen und Diskussionen leiten.
  • StudentInnen, die bessere Referate halten wollen oder Angst vor mündlichen Prüfungen haben.
  • Menschen, die gerne vorlesen.
  • Menschen, die das Gefühl haben zu undeutlich oder zu leise zu sprechen.

Bei meiner Arbeit als Sprecherzieherin verbinde ich die klassische Sprecherziehung mit Techniken des Atmens nach Middendorf, mit Gesangsübungen, sowie mit Körperübungen.

Eine Unterrichtsstunde beginnt mit Übungen, bei denen man lernen soll, ein Gespür für den eigenen Körper zu entwickeln.

Anschließend konzentriere ich mich auf den Atem: Wie atmet man eigentlich, wie kann man sein Volumen erweitern und die Spannung halten, wie beeinflußt der Atem die Stimme.

Danach folgen Tönübungen, die bewußt machen sollen, welche Kapazitäten in uns stecken, und schließlich die klassischen Sprechübungen, in denen deutliches Sprechen und eine tragende Stimme erlernt werden. Das Ziel ist es, beides zu einem überzeugenden Vortrag zu verbinden.

Die Stunde wird beschlossen, indem der Schüler oder die Schülerin etwas vorliest.

Darüber hinaus arbeite ich mit meinen Schülern an konkreten Aufgabestellungen, die sie in ihrem beruflichen Alltag zu meistern haben: Vorträge und Referate halten, präsentieren, Führungen veranstalten. Es geht hierbei darum, den Schülern zu zeigen, wie sie ihre Inhalte besser vermitteln und zu Gehör bringen können und zwar mit den Sprech-, Sprach- und Stimmmitteln, die ihnen jetzt schon zur Verfügung stehen. Mit anderen Worten, ich bringe meinen Schülern bei, wie sie so tun können, "als ob" sie schon ganz auf der Höhe ihres Sprech- und Stimmvermögens wären. Mit der Sprecherziehung lernt der Schüler oder die Schülerin seine Sache als eine WICHTIGE und INTERESSANTE zu vermitteln und SOUVERÄN aufzutreten. Hierbei spielt auch die Bewußtmachung der Körpersprache eine wichtige Rolle.